Ilno01
Ilno02
paoay01
paoay02
paoay03
ilocandia01
ilocandia02
ilocandia03
laoag06
laoag01
laoag05
laoag02
laoag08
laoag03
laoag07
burgos04
burgos03
karpurpurawan03
karpurpurawan01
karpurpurawan02
saud02
saud01

Ilocos Norte muss man unterteilen in südlich und nördlich von Laoag.

Südlich von Laoag liegt die berühmte spanische Kirche St. Augustine von Paoay die zum Weltkulturerbe zählt. Mit ihren mächtigen seitlichen Stützpfeilern, erinnert sie daran, dass die Philippinen in einem Erdbebengebiet liegen. Die riesige Anlage von Fort Ilocandia liegt inmitten einer sehr bekannten Sanddünenlandschaft. Ein Grund warum der ehemalige Präsident Ferdinand Marcos diese Sommerresidenz hier errichten liess. In den langen Gängen des Gebäudes erinnern viele Bilder an eine glorreiche Vergangenheit des Ex-Präsidenten. Heute ist es ein exklusives Hotel und beherbergt auch ein Casino.

Laoag ist die Hauptstadt von Ilocos Norte und hat einige wunderschöne Gebäude zur Besichtigung zu bieten. Der „Sinking Bell Tower“ ist wohl das bekannteste davon.  Es  begrüsst jeden Besucher schon, wenn er über die lange Brücke fährt die zum Aurora Park am Stadtbeginn führt.

Nördlich von Laoag ist Ilocos Norte der Inbegriff einer wunderschönen Landschaft und rauen Natur. Fast jede Kurve gibt den Blick frei auf eine andere Kulisse.  Ständig wehende starke Winde haben hier die unvergleichlich schönen Sandsteinformationen von Karpurpurawan geformt, die weißgelben Sandstrände von Saud Beach und Blue Lagoon geschaffen und werden zur Gewinnung von Energie genutzt. In Burgos befindet sich ein riesiger Windmühlenpark. Ruhiger als der Rest der Philippinen zeigt sich der Norden von llocos Norte nur von seiner angenehmsten Seite. Aufmerksame werden bemerken, dass es keine Menschenmassen und keinen starken Verkehr gibt. Deshalb kann man hier die Sehenswürdigkeiten auf ganz besonders angenehme Weise bewundern. Ilocos Norte lässt sich kaum beschreiben – man muss es erleben!